Warhammer Vermintide II

ABC-GAMERS.DE hat Vermintide II zum Tode verurteilt: In Vermintide I, you have not been shot down with weapons and other items. There you had to fight hard and could be happy if you got a good object or weapon. Also, it was a tribute when you saw that the other player was level 168, for example. In vermintide II, the developers seem to have forgotten how to count, but there is a rain from objects, except for the cosmetic, this have probably just gone out. The feeling tells us: Vermintide II is a flop and has no real game concept. That’s also the reason we gave up the game. Unfortunately.

In Vermintide I ist man nicht mit Waffen und anderen Gegenständen zugeschissen worden. Dort musste man noch hart kämpfen und konnte sich freuen, wenn man mal einen guten Gegenstand oder eine gute Waffe bekam. Auch war es eine Anerkennung wenn man gesehen hat, dass der Mitspieler zum Beispiel Level 168 war. In Warhammer Vermintide II scheinen die Entwickler wohl das zählen verlernt zu haben, zumindest was alles nach der Zahl 30 kommt scheint komplex zu sein, dafür gibt es einen Regen aus Gegenständen, bis auf die Kosmetischen, die sind wohl gerade ausgegangen. Unser Gefühl sagt uns: Vermintide II ist ein Flop und hat derzeit kein wirkliches Spielkonzept. Das ist auch der Grund, das wir das Spiel aufgegeben haben. Leider.

  • 11. March 2018 Old Topic-News

Das eingefleischte ABC-GAMERS Team spielte seit dem offiziellen Release => Warhammer Vermintide II. Das Spiel Vermintide I konnte uns von Anfang an überzeugen und hat viele Spielstunden “700+” auf unseren Steamkonten verursacht, so haben wir uns dazu entschlossen, die Vorbesteller Edition zu ordern. Am Anfang wirkt das Gameplay der Figuren schwammig. Nach 10-20 Stunden hat man sich daran gewöhnt. Die Grafik wurde extrem aufgepeppt. Leider fehlen die typisch verspielten Warhammer-Details, wie verzierte Wände, Decken und Böden, was Warhammer ausmacht. Nicht nur in den Maps, sondern auch in der “Taverne”, wenn man es überhaupt noch so nennen darf, fehlt die Verspieltheit. Neue Gegner sind endlich mal eine Bereicherung und sorgen für Abwechslung. Die altgediente PATROL ist uns geblieben und kann immer noch auf den höheren Stufen für eine Gruppenauslöschung sorgen. Auch die Assasin-Ratte bestraft die Einzelgänger unter den Spielern, welche der Meinung sind, sie sind unsterblich und haben einen Unsterblichkeitslevel 🙂

Warhammer Vermintide II hat auch altgediente Fehler von Vermintide I übernommen, die Ratten, je nachdem wie getötet, zappeln undefiniert und tot an einer Stelle. Türen geschlossen oder offen, jeder Spieler sieht es anders. Wenn jemand am Ende eines Spiels die Gruppe verlässt, kann sein, das Spiel startet nicht mehr und es werden den verbliebenen Spielern eine derzeit falsche ausgewählte Spielkarte angezeigt.

 

Archive Posts